Bereits wenig Sport beugt Krankheiten vor

18. April 2017

 

Set of silhouettes in vector

Eine Studie der „University of Sydney“ hat gezeigt, dass auch 1-2 Trainingseinheiten von körperlicher Aktivität wöchentlich genügen können, um Krankheiten vorzubeugen, ja sogar das Todesrisiko durch Herz-Kreislauferkrankungen und Krebs zu senken.

Sowohl die unzureichend Aktiven, als auch sogenannte „Wochenendkämpfer“ und die regelmäßig (moderat) Aktiven – sie alle erzielen bereits einen gesundheitlichen Vorteil.

Bleiben Sie „bewegend“!!!!

Quelle: Institut Ranke-Heinemann

Kurzmeldung in Zeitschrift die „Säule“/AGR /1-2017